MEAT THE GREEN - Das Hiltl Kochbuch

  • Geschrieben am
  • Geposted in Bücher
MEAT THE GREEN - Das Hiltl Kochbuch

Ein Schlachthaus kann auch anders aussehen, hängt davon ab, was so geschlachtet wird. Den Blick mal anders zu fokussieren auf Vegetarisches, gelingt im neuen Kochbuch aus dem Haus Hiltl auf originelle, überraschende Weise.

2013 eröffnete das vegetarische Restaurant Hiltl die erste vegetarische Metzgerei der Schweiz, in der nun Gemüse und Tofu, Seitan und Tempeh - sozusagen - geschlachtet werden.

Denn um tief verwurzelte Fleisch- und Fischklassiker vegetarisch oder vegan zu interpretieren, braucht es nur innovative Experimentierlust, und schon überlegt man sich, ob ein Burger oder Hackbraten und Cordon Bleu tatsächlich immer mit Fleisch daher kommen müssen.

Hier werden dann auch bislang streng gehütetete Geheimrezepte verraten, z.B. das Hiltl Tatar, bei dem Auberginen, Gewürze und so einiges mehr die Hauptrolle spielen.

60 Rezepte stellt das Restaurant Hiltl vor, von der Vorspeise bis hin zu Hauptspeisen, Sandwiches, Snacks und Salate, ebenso wie für’s Grillen: vegane Satay- oder Crevetten-Spiesse mitsamt leckerer Saucen.

Alles ansprechend fotografiert von Sylvan Müller, der hier Schlachtinventar wunderbar ironisch schmückend in Szene gesetzt hat.

Im letzten Kapitel wird das Vegi-Fleisch erläutert. Wie z.B. aus Sojamilch, Okara und Tofu schmackhafte Alternativen hergestellt werden können, ist gut erklärt und anschaulich gezeigt.

Wobei, wer es schneller auf dem Teller haben mag, kann in der Hilt Vegi Metzg in Zürich gewünschte Zutaten für einen Vegi-Burger kaufen oder teilweise auch online bestellen.

Am Schluss das Glossar: knapp, aber informative Erläuterungen über einzelne Zutaten wie Agar-Agar und das Hiltl Bouillonpulver bis hin zu Tempeh und vegane Wiener Würstchen.

Zwischen den einzelnen Kapiteln sind Gastkolumnen eingestreut, die in Sachen Fleischkonsum und Ernährungsgewohnheiten zum Nachdenken anregen.

Fazit: ‚Meat the Green’ gefällt vor allem mit der ironischen Annäherung an Fleisch: aufgeschlitzte Melonen am Fleischerhaken, mit dem Beil geköpfter Rotkohl, mit Rote-Bete-Saft bespritzte Schürzen.

Prämiert ist das Buch bereits. Auf der Frankfurter Buchmesse 2016 wird ‚Meat the Green’ mit der Silbermedaille der GAD (Gastronomische Akademie Deutschlands e.v.) ausgezeichnet.

Hier ein Blick ins Buch. 

Hiltl
MEAT THE GREEN
AT Verlag, 1. Auflage 2016
160 Seiten, gebunden, 49,- €

www.at-verlag.ch/Meat-the-Green

 

Sie kommen aus der Schweiz? Hier zum Schweizer Shop wechseln!